Schulinsel und Schülerbücherei

Den Schülerinnen und Schülern wird durch das Prinzip der Schulinsel (Trainingsraum) die Möglichkeit gegeben, ihr Verhalten während des Unterrichts zu überdenken. Unterrichtstörungen sind eine große Belastung für das Unterrichtsklima. Dadurch kann Unterricht an Qualität und Effektivität verlieren - es kommt zu einem „stop and go“ Unterricht.

 

Das Prinzip der Schulinsel (Trainingsraum) hat sich an vielen Schulen des Landes und seit fast 6 Jahren auch an unserer Schule bewährt.

Ziele

A:

Das erste und wesentliche Ziel besteht darin, die lernbereiten Schülerinnen und Schüler zu schützen und ihnen ungestörten und qualitativ guten Unterricht anzubieten.

B:

Das zweite Ziel des Modells einer Schulinsel besteht darin, häufig störenden Schülerinnen und Schülern Hilfen anzubieten, die darauf ausgerichtet sind, dass sie ihr Sozialverhalten verbessern und die notwendigen sozialen Schlüsselqualifikationen erwerben.

 

Die Methode

Grundregeln:

1. Jede/r Schüler/in hat das Recht ungestört zu lernen.

2. Jede/r Lehrer/in hat das Recht ungestört zu unterrichten.

3. Jeder muss immer die Rechte der Anderen respektieren.

 

Das Verinnerlichen dieser Grundregeln ist bei Schülerinnen und Schülern ein Prozess. Wichtig dabei ist, dass den Schülerinnen und Schülern ihre Situation deutlich gemacht wird und sie in ihrer Verantwortung für sich als Handelnde den Fortgang einer Situation entscheiden können.

 

Schritte des Programms:

Erste Störung – Ermahnung durch die Lehrkraft – Schülerin/Schüler entscheidet sich, den Regeln zu folgen und verbleibt im Klassenraum.

Zweite Störung – Lehrkraft teilt der Schülerin/dem Schüler mit, dass er sich nun für die Schulinsel „entschieden“ hat.

 

Ablauf Klassenraum – Schulinsel:

Die Lehrkraft füllt einen Laufzettel (rot) aus, auf dem Daten und Aufgaben der Schülerin/des Schülers und ggf. zusätzliche Bemerkungen notiert werden. Wichtig ist die eingetragene Uhrzeit!

 

In der Schulinsel angekommen füllt die Inselbetreuung gemeinsam mit der Schülerin/dem Schüler den Inselbogen aus (grün). Kinder aus Klasse 1 und 2 werden mündlich befragt.

 

Ist der Inselbogen und ggf. der zusätzliche Arbeitsauftrag erledigt, geht die Schülerin/der Schüler mit dem Bogen zurück in die Klasse.

 

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 arbeite Herr Wiergowski in der Insel. Neben seiner Tätigkeit dort betreut er die im gleichen Raum ansässige Schülerbücherei, die in den Pausen den Kindern zur Verfügung steht.

 

Selbstverständlich sind auch Kinder mit kleineren oder größeren Wehwehchen herzlich in der Insel willkommen.

 

Öffnungszeiten: montags-freitags von 9:35-12:35 Uhr, donnerstags bis 13:25 Uhr